Ilja Richter: Lieber Gott als nochmal Jesus

Eine humoristische Beichte

Musikalische Leitung: Christian Hagitte

Wenn Ilja Richter aus seinem neuen Buch Lieber Gott als nochmal Jesus liest, nimmt er Sie mit auf seine Suche nach religiöser Heimat und Zugehörigkeit zwischen Judentum und Christentum – „zwischen Kreuz und Davidstern“. Dabei umkreist er das Thema auf heitere und mitunter auch ernste Weise: in bitter-komischen Erzählungen, pointierten Dialogen und nachdenklichen Betrachtungen. Auch Nicht-Kirchgängern eröffnet die Mischung aus Glossen, Fakten und Poesie womöglich einen neuen Blick in die Welt des Glaubens und der Bibel.

Erleben Sie einen unterhaltsamen Abend mit Lesungen und Musik – und Ilja Richter als Gottsuchenden, fernab der üblichen Disco-Klischees.

Stimmen zum Buch

„Richters Büchlein ist kein Sachbuch, kein Fachbuch, aber ein Lachbuch, das mich nachdenklich gestimmt hat.“ – Michel Bergmann Bestseller-Autor

„Ich habe den Text mit Vergnügen, mit großem Vergnügen gelesen. Er ist klug, er ist unterhaltsam, er ist gebildet, er ist analytisch kompetent, und er ist humorvoll.“ – Nikolaus Hansen Verleger, Übersetzer, Mitbegründer des Harbour Front Literaturfestivals in Hamburg

„Die Dialoge zwischen dem jüdisch entwurzelten Autor und seinem christlichen Verleger sind hochamüsant.“ – Felix Evers Katholischer Pfarrer

„Zwischen Gott + Gottessohn – zwischen Davidstern und Kreuz erleben wir Ilja Richter in diesem Buch als jemanden, der beständig schwankt. Und dieses Schwanken ist … ein Impulsgeben auf dem lebenslangen Weg zur Selbstorientierung, zur Selbstfindung.“ – Alfred Böttger Bonner Buchhändler

(Foto © Hannes Caspar)

Termine

  • Sa 26.10.2024

    19.30 Uhr BEI UNS ZU GAST

    Volksbühne im Großen Hirschgraben
    Großer Hirschgraben 19, 60311 Frankfurt

    Musikalische Buchpräsentation von und mit Ilja Richter.
    Musikalische Leitung: Christian Hagitte