Walpurgisnacht •
Literarisch-musikalisch-infernalischer Tanz in den Mai.

Musik: Konzertgebräu.

In der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai feiern traditionell die Hexen auf dem Blocksberg (eigentlich dem Brocken im Harz) ein wüstes Fest. Der „Tanz in den Mai“ ist ein Nachhall des infernalischen Treibens, das viele Dichter inspiriert hat, allen voran Goethe im Faust, aber auch E.T.A. Hoffmann, Michail Bulgakov, Theodor Fontane, Hans Arp und viele andere.

Mit Schauspielerinnen und Schauspielern der Volksbühne

Das musikalische Bühnenprogramm und die Tanzmusik im Anschluss liefert die Frankfurter Band „Konzertgebräu“: Klassik, Chanson, Musical, Jazz – alles in einem heißen Kessel zusammengebräut.
Witzig, skurril, nachdenklich und immer überraschend.
Das ist Konzertgebräu: Ingrid El Sigai (Gesang), Walter Dorn (Flöte) Markus Höller (Piano) Maria Carolina Pardo Reyes (Cello) Tobias Mehner (Drums)

Termin

  • Di 30.04.2024

    21 Uhr TANZ IN DEN MAI

    Volksbühne im Großen Hirschgraben
    Großer Hirschgraben 19, 60311 Frankfurt

    Teuflisch gute Texte und ein scharfes musikalisches Süppchen.


    Im Anschluss an das Programm spielt KONZERTGEBRÄU im Unteren Foyer zum Tanz auf!