Coronavirus: Unser Spielbetrieb ist bis auf Weiteres eingestellt! Mehr Infos hier!

Gurbet - Heimweh

7. Türkisches Theaterfestival

+++ Das 7. Türkische Theaterfestival, das vom 20.-30. März 2020 in Frankfurt und Rüsselsheim stattfinden sollte, wird verschoben. +++

Der Veranstalter des Tiyatro Frankfurt, Kamil Kellecioglu, hat die Volksbühne darüber informiert, dass eine Durchführung des Festivals in der aktuellen Lage um das Coronavirus nicht möglich sei. Zwar liegen nach wie vor keine behördlichen Einschränkungen vor. Jedoch seien die Bedenken der türkischen Kolleginnen und Kollegen der Theater in Istanbul so groß, dass eine Auslandsreise für sie zum jetzigen Zeitpunkt nicht in Frage komme. „Es war eine schwere Entscheidung, aber die Gesundheit geht vor“, so Kamil Kellecioglu.

Die Volksbühne im Großen Hirschgraben bedauert die Absage sehr. „Wir verstehen die Bedenken aber natürlich und stehen Tiyatro für mögliche Ersatztermine im Rahmen unserer Möglichkeiten gerne als Veranstaltungsort zur Verfügung “, sagt Michael Quast.

Der Cantate-Saal wäre einer von mehreren Veranstaltungsorten des Festivals in Frankfurt und Rüsselsheim gewesen. Betroffen von der Absage sind die Gastspiele am 27.03. (Plastik Aşklar – Künstliche Liebe), 28.03. (Rafadan Tayfa; Gurbet – Heimweh) sowie am 29.03. (Hisse-i Şayia – Eine Ehekomödie).

Bereits erworbene Karten behalten für mögliche Nachholtermine ihre Gültigkeit oder können in Kürze an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Die Kunden werden hierzu gesondert kontaktiert, wir bitten um etwas Geduld.

 

********

 

Gurbet (Heimweh) ist die Geschichte von der Reise in die hoffnungsvolle Zukunft derer, die mit einem Holzkoffer, gepackt mit ein paar Kleidungsstücken, Sehnsucht, Traurigkeit, geliebte Menschen zurücklassen.

Die mit blauer Tinte gemachten Unterschriften werden die Geschichte zwischen der Türkei und Deutschland nach und nach verändern. Diese Unterschriften werden die Leben von Millionen Menschen verändern, und man wird es Heimweh nennen.

Die steigende Nachfrage an Arbeitskräften, vor allem aus Deutschland ab 1960, fand in der Türkei großen Anklang, so dass hunderttausende Menschen aus Dörfern, Klein- und Großstädten sich in vielen Städten in Europa niederließen. Mit der Absicht, nur einige wenige Jahre zu verweilen, endet es damit, dass man sein Leben hergibt, Mutter, Vater, die Liebe, Kinder, Luft, Wasser, Schnee, Sonne der Heimat hinter sich lässt.

Sehnsucht, Heimweh, das sind nicht nur Namen, an die man sich vom Herzen erinnert, sondern auch Begriffe, die die Leben und eine Ära beschreiben.

****************************

Tahta bavullarına doldurdukları birkaç parça eşya, özlem, hasret, hüzün ve en önemlisi gelecek umutları ile yola çıkanların ve onların geride kalan sevdiklerinin yaşamlarını konu alıyor Gurbet.

Türkiye ve Almanya devletleri arasında mavi mürekkepli dolma kalemlerle atılan imzalar tarihin akışını sessizce değiştirecek. Atılan bu imzalar milyonlarca insanın hayatını derinden etkileyecek ve bunun da adına gurbet denecek. 

Yoğun olarak Almanya ile başlayan ve 1960´lı yıllarda sayısı giderek artan işçi talebi Türkiye’den ciddi bir karşılık bulacak ve köylerden, kasabalardan, şehirlerden yüzbinlerce insan zamanla Avrupa’nın hemen her şehrinde yeni bir yaşam kurmak üzere yola çıkacak. Birkaç yıllığına gidip gelmeyi düşünenler ömürlerini verecekler o ülkelere ve anasını, babasını, yarini, evladını, havasını, suyunu, karını, güneşini bırakacaklar geride.

Hasret, Gurbet, Sıla, Özlem bunlar sadece yüreklerde kalmayacak isim olup canlara ve bir döneme damgasını vuracak.