Coronavirus: Unser Spielbetrieb ist bis auf Weiteres eingestellt! Mehr Infos hier!

Hisse-i Şayia - Eine Ehekomödie

7. Türkisches Theaterfestival.

+++ Das 7. Türkische Theaterfestival, das vom 20.-30. März 2020 in Frankfurt und Rüsselsheim stattfinden sollte, wird verschoben. +++

Der Veranstalter des Tiyatro Frankfurt, Kamil Kellecioglu, hat die Volksbühne darüber informiert, dass eine Durchführung des Festivals in der aktuellen Lage um das Coronavirus nicht möglich sei. Zwar liegen nach wie vor keine behördlichen Einschränkungen vor. Jedoch seien die Bedenken der türkischen Kolleginnen und Kollegen der Theater in Istanbul so groß, dass eine Auslandsreise für sie zum jetzigen Zeitpunkt nicht in Frage komme. „Es war eine schwere Entscheidung, aber die Gesundheit geht vor“, so Kamil Kellecioglu.

Die Volksbühne im Großen Hirschgraben bedauert die Absage sehr. „Wir verstehen die Bedenken aber natürlich und stehen Tiyatro für mögliche Ersatztermine im Rahmen unserer Möglichkeiten gerne als Veranstaltungsort zur Verfügung “, sagt Michael Quast.

Der Cantate-Saal wäre einer von mehreren Veranstaltungsorten des Festivals in Frankfurt und Rüsselsheim gewesen. Betroffen von der Absage sind die Gastspiele am 27.03. (Plastik Aşklar – Künstliche Liebe), 28.03. (Rafadan Tayfa; Gurbet – Heimweh) sowie am 29.03. (Hisse-i Şayia – Eine Ehekomödie).

Bereits erworbene Karten behalten für mögliche Nachholtermine ihre Gültigkeit oder können in Kürze an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Die Kunden werden hierzu gesondert kontaktiert, wir bitten um etwas Geduld.

 

********

 

Bei dem Stück von İbnürrefik Ahmet Sekizinci, dem Pionier des Theaters handelt, es sich um die endlosen Kämpfe eines Ehepaares, das sich nach der Trennung weiter streitet und seine einzige Tochter nicht teilen kann („hissei şayia“). Die Geschichte von Ehemann und Ehefrau, die sich scheiden ließen und jahrelang von einander getrennt leben und ihre ewigen Kämpfe bei jeder Begegnung wiederholen und sich gegenseitig neu verklagen, obwohl sie in eine lächerliche Situation dabei geraten. So wie es aussieht, genießen sie diese Streitigkeiten und lieben sich trotz allem immer noch, und die Tochter, die zwischen den Eltern hin und hergerissen wird; diese Geschichte wird auf unterhaltsame Weise erzählt.

Mit Aslı Menaz, Aybar Taştekin, Hikmet Körmükçü, Selma Kutluğ, Tarık Şerbetcioğlu, Uğur Dilbaz, Yağmur Damcıoğlu Namak, Zihni Göktay Autor I. Ahmet Nuri Sekizinci Regie Tarık Şerbetcioğlu

 

****************

Meşrutiyet dönemi tiyatrosunun öncü ismi İbnürrefik Ahmet Sekizinci’nin oyunu; ayrıldıktan sonra da didişmeye devam eden ve biricik kızlarını bir türlü paylaşamayan („hissei şayia“) karı kocanın bitip tükenmek bilmeyen kavgalarını konu alıyor. Şiddetli geçimsizlikle boşanıp yıllarca birbirinden ayrı kalan, her karşılaşmada ezeli-ebedi kavgalarını tekrarlayan, birbirlerine dava üstüne dava açan, gülünç duruma düşseler de bu didişmeden adeta zevk alan fakat aslında her şeye rağmen birbirini seven karı kocanın ve onların arasında kalan genç kızın öyküsü eğlenceli bir üslupla aktarılıyor.

Oyuncular Aslı Menaz, Aybar Taştekin, Hikmet Körmükçü, Selma Kutluğ, Tarık Şerbetcioğlu, Uğur Dilbaz, Yağmur Damcıoğlu Namak, Zihni Göktay Yarar I. Ahmet Nuri Sekizinci Yönetmen Tarık Şerbetcioğlu